Donnerstag, 3. Oktober 2013

Fertig und es RUMSt

Gestern bin ich mal wieder nicht zum nähen gekommen, aber heute ist sie endlich fertig geworden:

meine Schnabelina-Bag in small

Auf den letzten Metern ist mkr leider noch ein kleiner Fehler unterlaufen, aber da er am Innenfutter ist, kann ich damit leben.

Hier meine Tasche von vorne mit der runden aufgesetzten Tasche und den Dekopatches aus Kunstleder und einer Paspel (werde ich definitiv öfter verwenden, sieht so chic aus)

Einmal von hinten, allerdings ohne aufgesetzte Tasche, weil ich gern etwas mehr von dem helllen Stoff sehen wollte.

An das Zip-it-Teil hab ich mich auch gewagt und es war gar nicht so schwer

Und ein Blick ins Innere mit der Teilung, allerdings nicht mit Klett, sondern Snap. Eine Reißverschlusstasche gibt es auch, müsste ich dann nochmal ein Bild von machen.

Es hat wirklich unheimlich viel Spaß gemacht bei dem Sew.Along mitzumachen und bei der grandiosen Anleitung konnte auch wirklich nichts schief gehen!
An sieder Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an Schnabelina!
So und weil heute Donnerstag ist, ist das mein Beitrag zu RUMS und ich geh jetzt mal gucken wie viele Schnabelina-Bags sich da noch so tummeln



Ich wurde getagged :)

Vor ein paar Tagen erst war ich auf einen Blog gestoßen, der getagged wurde ich ich dachte, dass das wirklich ne tolle Idee ist und eine nette Art etwas über seine Mitbloggerinnen (kenne tatsächlich nur weibliche Blogger) zu erfahren.
Und kaum eine Woche später wurde ich selber getagged von der lieben Xela, die auch beim Taschen-Sew along dabei ist und ich werde sehr gern ihre Fragen beantworten :)

Ich wurde getagged

Hier sind noch mal die Regeln zum Taggen:

  • Beantworte die Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
  • Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest stellst
  • Such dir 10 Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie 
  • Erzähle es den glücklichen Bloggern (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins Stocken)
  • Zurücktaggen ist nicht erlaubt

 

Hier sind ihre Fragen:


1.) Durch was/wen  bist du auf das nähen gekommen?
Während meiner Schwangerschaft habe ich im Netz, vor allem auf Dawanda so viele schöne Dinge fürs Baby entdeckt und ganz oft kam der Gedanke: Das kann ich doch auch selber.
Als der kleine dann da war, wurde die Idee etwas für ihn zu nähen in die Tat umgesetzt.

2.) Wie bist du auf Schnabelina´s Blog gekommen ?
Ich wollte gern eine Windeltasche nähen und so landete ich über eine Gogglesuche auf ihrem Blog

3.) Hast du Haustiere?
Oh ja :) Wir haben 3 Kater und 6 Leopardgeckos

4.) Hast du einen Näh-Kurs belegt, oder hast du es dir selbst beigebracht?
Schon als kleines Mädchen hab ich mit meiner Oma an der Nähmaschine gesessen und sie hat mir auch alles andere beigebracht wie Häkeln, Sticken und Stricken. Wenn sie sehen könnte, was da jetzt so von der Nähmaschine hüpft wäre sie glaube ich mächtig stolz auf mich :)
Darüber hinaus hab ich keinen Kurs gemacht, sondern arbeite nach dem Motto: Learning by Doing

5.) Wen benähst du am Liebsten ?
Momentan meinen Sohn und ab und an gibt es dann auch mal was für mich selbst.

6.) Was war dein erstes Näh-Werk?
Das Windeletui nach Schnabelinas Anleitung

7.) Wie groß ist deine Familie?
Meine kleine Familie, wir sind ja jetzt endlich auch eine :) besteht bisher aus meinem Mann und unserem kleinen Krümel.
Ansonsten sind wir eine recht große Familie:
Ich habe eine Schwester und einen Bruder mit Freundin und Ziehtochter , meine Eltern haben zusammen 8 Geschwister, die alle verheiratet sind und Kinder haben. So habe ich 20 Cousinen und Cousins...

8.) Hast du, außer dem nähen noch andere Hobby´s ?
Meine größte Leidenschaft ist die Musik!
Mit 16 habe ich mir selbst etwas Gitarrespielen beigebracht. Das überlasse ich allerdings mitlerweile lieber meinen Bandkollegen und konzentriere mich auf singen.
Unsere Band "Green Sunrise" gibt es jetzt seit 3 Jahren und wir haben mächtig viel Spaß

9.) Welche Musik begleitet dich beim nähen, oder brauchst du eher stille zum konzentrieren ?
Tatsächlich habe ich momentan leider keine Musik beim Nähen, da ich noch keinen Platz für die Anlage habe. Aber das soll sich jetzt bald ändern, wenn mein Mann endlich das Regal angeschraubt hat.

10.) Warum bloggst du ?
Noch Schwanger habe ich mich ganz viel durchs Netz geklickt, um Erfahrungen von anderen zu lesen, als es um die ganzen Anschaffungen fürs Baby ging.
Dann kam mir die Idee auch ein bisschen was von meinen Erfahrungen zu erzählen und nebenbei meine kreativen Ergüsse vorzustellen. Zu anfangs gehäkeltes und gebasteltes...
Zeit hatte ich ja dank des Beschäftigungsverbots genug und dadurch teilweise richtig Langeweile, da alle anderen ja arbeiten waren.


So jetzt kommen meine 10 Fragen:

1. Wie oft schreibst du einen Blogpost?
2. Kaufst du Stoff, wenn du ihn brauchst oder bist du ein Jäger und Sammler?
3. Wo nähst/werkelst du?
4. Pauschalreise am Strand oder mit dem Rucksack durch Irland?
5. Seit wann nähst du?
6. Was war dein größtes bzw. aufwendigstes Projekt?
7. Durftest du schonmal etwas probenähen?
8. Warst du schonmal auf dem Stoffmarkt?
9. Wie groß ist deine Familie?
10. Gutes Buch oder Videoabend?


Jetzt folgen noch die 10 Blogs die ich getagged habe:

http://doroskreativwelt.blogspot.de/
http://geoandmore.blogspot.de/
http://nuelpfi.blogspot.de/
http://fraeuleinan.blogspot.de/
http://faserzart.blogspot.de/
http://dorokreativ.blogspot.de/
http://herzensuess.blogspot.de/
http://vanderhand.blogspot.de/
http://nadelwaldfee.blogspot.de/
http://marmelou.blogspot.ch/

Dienstag, 1. Oktober 2013

Langsam wird ein Schuh draus... (Sew along Tag 7&8)

Bzw. eine Tasche :)

Hier ist das gute Stück (mit Zip-it, aber das Teil sieht man grad nicht. Foto gibts später)

Da ich gestern nicht genäht habe, hab ich heute 2 Tage an einem genäht und bin jetzt wieder gut im Zeitplan. Mit Blick auf die Uhr muss ich allerdings feststellen, dass es doch schon wieder echt spät geworden ist.

Ich war mir erst nicht sicher ob ich die Dekoecken aufnähen sollte, denn die Tasche sah ohne such schon so toll aus, aber dann hab ich mich doch für die Patches entschieden. 
Hatte sie ja schließlich schon zugeschnitten ;)

Alle Teile wurden heute komplikationslos zusammen genäht und sogar die RV machten heute keine Probleme. Übung macht halt doch den Meister.
Und bei so einer SUPER Anleitung kann ja auch wirklich nichts schief gehen.
Hier nochmal ein riesen Dankeschön an Schnabelina, die sich so viel Arbeit und Mühe mit ihrem Ebook gemacht hat und uns alle daran teilhaben lässt!
Ich kann es kaum erwarten, dass sie fertig ist und ich sie tragen kann :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...