Sonntag, 24. November 2013

Da wird sich jemand freuen

Der Sohn einer meiner besten Freundinnen ist jetzt 3,5 und er liiiebt "Hippiebusse", 
wie er immer so schön sagt.
Ich konnte also an diesem Stöffchen nicht vorbei gehen, als ich ihn sah. Er schrie quasi: " Ich will ein Pulli für den Drops werden!! Kauf mich!"


Entstanden ist ein Kapuzenpulli nach einem Schnitt aus der Ottobre 4/13. 
Allerdings bin ich da irgendwie mit den Größen auf Kriegsfuß...
Der Junge Mann trägt eigentlich 116, genäht habe ich 122...soll ja schließlich länger als ne Woche passen.
Der Pulli sitzt eigentlich gut, ist aber zu lang. Wenn die Länge passt, wäre er wahrscheinlich zu eng.
Naja, wird er halt gekürzt!

Mein Krümel ist natürlich nicht leer ausgegangen und hat ein Raglanshirt aus der selben Ottobre bekommen, welches ich schonmal genäht und hier davon geschrieben hab.
Auf dem Bild ist der Auschnitt allerdings noch nicht fertig.

Als ich unterwegs war den Stoff kaufen bin ich übrigens über diesen wunderschönen Notenstoff gestolpert und musste ihn einfach kaufen!


So oft habe ich in anderen Blogs schon von Streichelstöffchen gelesen, fand den Begriff sehr süß, konnte aber nie so recht verstehen, was damit gemeint ist.
JETZT verstehe ich es!
Ich finde den Stoff so toll, ich wage mich gar nicht ihn anzuschneiden!
Ich habe auch noch gar keine Idee was ich daraus machen soll. ich will ihn schließlich nicht für irgendwas vergeuden.
Ich hatte mal kurz an einen Loop gedacht, so könnte ich ihn immer bei mir tragen und weiter streicheln ;)
Was würdet ihr daraus machen?

Stoffe sind alle von Elsbeth und ich
Und weil die Pullis für meine 2 Süßen sind, gehen sie auch zu Made4Boys


Donnerstag, 21. November 2013

Ein großes RUMS nur für mich

Bisher habe ich immer in der Küche am Küchentisch genäht. Das an sich war eigentlich weniger das Problem, sondern eher das Fehlen von Ablagemöglichkeiten. Sobald ich also angefangen habe mit dem Nähen, verwandelte sich der Tisch in ein Riesenchaos!
Da mein Mann sich weigert mit mir an eben diesem Küchentisch zu essen (er isst lieber im Wohnzimmer) und Diskussionen leider erfolglos blieben und mich nur Nerven kosteten, habe ich kurzer Hand entschieden diese Ecke in meine Nähecke umzuwandeln.
Letzte Woche wurde unser Gespartes aus dem Sparkasten ausgezahlt und los ging es zum Möbelschweden.
Seit gestern habe ich nun meine eigene Nähecke und ich bin unheimlich happy!

Jetzt habe ich genug Platz für alle Stoffe, Schnittmuster und Nähemschinen.
Ja genau...Mehrzahl :)
Im Sparkasten war nämlich genug, um mir auch noch eine Ovi zu gönnen. Ich habe allerdings vergessen Garn mit zu bestellen und so warten mein neues Schätzchen und ich darauf, dass der DPD-Mann klingelt...

Mein kleiner Krümel hat natürlich auch seinen Platz direkt bei mir in der Nähe. Dieser wird allerdings eher genutzt, wenn ich koche. So lang mein Männlein wach ist, komme ich einfach nicht zum nähen :/


 
Was ich an meinem Regal auch so toll finde, ist dass ich jetzt endlich wieder Platz für meine Anlage habe und somit Musik hören kann beim Nähen. Endlich kann der Kopfhörer wieder verschwinden!
Auch mein Drucker hat hier seinen Platz gefunden. (Ok, zum Blätter einlegen, muss ich auf nen Stuhl klettern, aber man kann halt nicht alles haben)


Auch mein Chaos der Webbänder, Paspeln und Schrägbänder hat sich jetzt erledigt.
Diese hängen jetzt ordentlich auf einem Ständer.

So, und weil das alles nur für mich ist, geht der Beitrag zu RUMS
und auch zur Machtzentrale zu Contadina :)

Arbeit erledigt, da gönne ich mir doch mal einen kleinen Sekt in meinem hübschen Elfenglas
*PROST* ;)







Samstag, 16. November 2013

Mein erster Versuch im Nähmalen


Für mein aktuelles Projekt wollte ich eigentlich gern einen Gecko spplizieren, aber die Füße waren einfach zu friemelig.
Also gab ich hin und her überlegt, wie ich meinen Stoff statt dessen dekoriere und da viel mir ein, dass ich letztens in einem Blog etwas genähmaltes gesehen hab.

Dies hier ist mein erster Versuch :)
Man braucht dafür ne verflucht ruhige Hand und auf alle Fälle etwas Übung, aber man kann den Gecko erkennen.

Das war bestimmt nicht mein letztes "Gemälde". Dann aber besser mit dem passenden Füßchen! Das ist bestimmt nochmal ne Hilfe im Vergleich zu meinem Versuch ohne.

Mittwoch, 6. November 2013

Etui aus schokopapier

Neulich bin ich hier über die Anleitung für das Täschchen gestolpert und musste es direkt mal ausprobieren.
Die Schokolade hat netterweise mein Mann vernichtet ;)


Die Idee finde ich wirklich super toll und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Bei der nächsten werde ich aber versuchen die Tasche etwas behutsamer zu wenden, damit sie nicht so viele Knicke bekommt.


Das war sicher nicht die letzte Schoki-Tasche...

Nadel-Etui

Die fleißige jerryBerry war auf der Suche nach einem Etui für ihre vielen Strick- und Häkelnadeln und hat mich gefragt, ob ich ihr eins nähe. einzige Vorgabe war, dass der Stoff mit Rosen sein soll. Ich bin jetzt nicht so der "Rosenfreund" und so viel es mir echt schwer einen auszusuchen. Es wurde dann dieses schöne Stenzo-Stöffchen 

Man sieht es auf dem Bild nicht so gut...der helle Teil ist alle 2 bzw. 2,5cm abgesteppt, sodass Nadeln, Scheren etc. darin Halt finden.
Zwei Seiten wurden nicht abgesteppt, so dass man Rundstricknadeln darin verstauen kann.
Eine Anleitung hatte ich nicht, sondern hab mich ein wenig an meinem Windel-Etui orientiert.


Freitag, 1. November 2013

Stairway to Heaven

Lange war sie schon geplant, nun ist sie endlich fertig.

Eine "Paula" für meinen Krümel :) und wie sich das gehört auch mit einer passenden Melodie

P.S. Ich war in den letzten Tagen nicht vollkommen untätig, aber zum bloggen bin ich nicht gekommen (Schande über mein Haupt)
Da ich aber seit über einer Woche mit ganz fiesen Rückenschmerzen zu kämpfen hatte, konnte ich kaum an der Maschine sitzen.
Also wurde passend zum Herbst gehäkelt und es sind ein paar Schals und Mützen entstanden, aber davon später mehr.

Die wunderhübsche Paula geht natürlich noch ab zu  Made 4 Boys
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...