Dienstag, 19. August 2014

Herbstkind-Sew-Along

Ich hatte überlegt, ob ich meinem kleinen Männlein nicht mal eine Jacke nähen soll...
Ich war aber noch absolut unentschlossen...
Und dann lese ich von nEmadAs Herbstkind-Sew-Along...
Ich deute das mal als Zeichen, denn ich liebe ja bekanntlich Sew Alongs und vielleicht finde ich dabei auch noch ein bisschen Inspiration.
Ich habe sogar schon eine Idee welche Jacke es werden könnte...




Endlich heißt es auspacken

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich beim Kreativ-Blogger-Wichteln mitmache und heute ist endlich der große Tag, an dem wir unser Paket öffnen dürfen.
Ich durfte die liebe Daniela vom Hockfrosch bewichteln.
Leider habe ich vergessen Fotos von meinen Geschenken zu machen, abr ich bin mir sicher, dass ihr auf der Hockfrosch-Seite welche zu sehen bekommt :)
Ich fand es tatsächlich gar nicht so einfach und habe lang hin und her überlegt womit ich sie ebschenken möchte.

So, und jetzt kommt mit mir auspacken!!
Mein Paket kommt aus Berlin von meiner Wichtelmama Mandy von Malimade.

So sah das Paket von Außen aus

 
Der erste Blick ins Paket

 
Uns so alles einmal ausgepackt

Und jetzt: Weg mit dem Geschenkpapier :)

Hatte ich irgendwann mal in meinem Blog erwähnt, dass ich Erdbeeren über alles liebe? Entweder das, oder mein Wichtel hat gut geraten. Ich hoffe natürlich die Pflaster kommen nicht so schnell zum Einsatz ;)
Dafür wird der Tee direkt nachher erstmal aufgesetzt.

Noch ein Tee, aber der ist so schön verpackt, da will man ihn gar nicht erst auspacken.
ich glaube der wird auf einen ganz besonderen Moment warten.
Vielleicht, wenn ich wirklich mal etwas Glück gebrauchen kann.


Eine Handcreme und Kuhbonbons, die direkt von meinem Mann entführt wurden.


 Auch mein kleiner Krümel hat etwas bekommen


Ein Snok-Jersey mit Werkzeug-Motiv.
Man kann mich jetzt altmodisch oder so nennen, aber lila ist leider nicht so sie Farbe, die ich unserem Krümeljungen gern anziehe. Eine Verwendung wird sich aber bestimmt trotzdem finden lassen.


Als nächsten kam etwas ganz tolles! Nämlich zwei total süße, gestickte Chamäleons.
Da muss ich mir noch was ganz besonderes überlegen, wo die beiden ihren entgültigen Platz finden.
Ich wollte ja noch eine Kindergartentasche nähen :)


In dem großen Paket versteckte sich eine Umhängetasche, die wir mir ihr Blog verraten hat, aus Mandys Lieblingsstöffchen besteht.
(Ups, warum wird denn Bild nicht gedreht...)


Gefüttert ist die Tasche mit schönem grauen Sternchenstoff und sie hat auch ein paar Innenfächer.

Passend zur Tasche gab es auch noch ein Schlüsselband, das mit einem meiner Lieblingswebbänder verziehrt ist. Der Gurt der Tasche sieht auch so aus :)


Und weil man von Lieblingswebbändern nicht genug haben kann, waren meine 3 allerliebsten auch noch in einem Paket zu finden, zusammen mit blauem Sternchentape.

Liebe Mandy,
danke für die vielen Geschenke. Ich habe mich wirklich riesig gefreut!

So, und jetzt gehe ich mit meiner ersten Tasse Erdbeertee bei der lieben Kristina stöbern was die anderen so in ihren Wichtelpaketen haben.















Montag, 18. August 2014

Was ich in letzter Zeit so gemacht habe

Sehr ruhig ist es hier mal wieder gewesen, denn leider habe ich überhaupt keine Zeit zum bloggen gefunden.
Seit Juli ist ja mein Elternzeit beendet und ich gehe wieder arbeiten, dazu noch die Eingewöhnung in der Kita und meine Nähzeit ist extrem geschrumpft.
Die Eingewöhnung hat unser Krümel in einer Rekordzeit von 3 Wochen schon beendet. Ich glaube ich habe mehr daran zu knacken, dass er so lang weg ist.
Da im Kindergarten die Sachen schneller dreckig werden, als ich sie waschen kann, mussten noch ein paar Hosen her, also habe ich ein paar Buxen von Lolletroll, die ich bestimmt später mal noch zeigen werde.

Ja und dann war da noch ein wie sich heraus gestellt hat ein Mamutprojekt:
Ich bin ja schon seit meiner Kindheit im Schützenverein, wo ich auch meinen Gatten kennen gelernt habe.


Als wir uns dort in der Jugendabteilung überlegt haben, dass es doch schön wäre, wenn wir eigene Shirts hätten, habe ich ohne zu zögern von meinem Plotter geschwärmt und gesagt: Ich mach das!
Da die T-Shirts leider nicht bestellt werden konnten, musste ich mich erst einmal darum kümmern und das Logo plotterbar machen.
Ich hatte dann eine Woche Zeit, um 10 Shirts zu beplotten und ich muss sagen: Auch wenn ich entgittern eigentlich echt entspannend finde, bei dem Motiv hing es mir irgendwann zum Hals raus.

Bis um 24Uhr vor unserem Sommerfest habe ich noch gesessen, um die letzten Shirts zu bügeln. 
Ich bin stolz, dass ich sie pünktlich fertig bekommen habe und sie sind wirklich gelungen, wie ich finde, aber jetzt kann ich sie auch erst einmal nicht mehr sehen ;)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...